Aus unserer Nachrichten-Redaktion für Autofahrer

Defekte Wasserpumpe schnell reparieren lassen

Du siehst unter deinem Auto auf einmal auslaufendes Wasser? Dann hast du vermutlich eine beschädigte oder sogar kaputte Wasserpumpe!
Deine Wasserpumpe ist wichtig: Sie treibt die Kühlflüssigkeit im Kühlsystem an - ohne sie überhitzt dein Motor! 
Darum sollte eine defekte Pumpe so schnell wie möglich in eine Kfz-Werkstatt. Nur dort kann sie richtig repariert und höhere Schäden vermieden werden. 
Bildquelle: Pixabay
 

Elektrik oder Elektronik?

Immer noch wird oft gefragt, ob Elektrik und Elektronik nicht das Gleiche sind. Nein, es sind keine Synonyme. Auch, wenn beides mit Elektrizität zu tun hat.
Es handelt sich um zwei Kategorien für verschiedene Teile des Autos. Aber was genau ist jetzt der Unterschied? Einfach ausgedrückt: Unter den Begriff der Elektrik fällt die Installation als Gesamtes. Im Auto sind das also kleine Generatoren und Elektromotoren, die z.B. das Stromnetz des Autos zuverlässig mit Energie versorgen. Auch der Anlasser und die Batterie, welche die Spannung regelt, zählen zu der Elektrik, es geht also darum, was mit welcher Menge Energie versorgt werden muss.
Bei Elektronik hingegen geht es ums Steuern nicht ums Verteilen. Unter Elektronik fallen verschiedene Steuergeräte und Sensoren wie: Drosselklappe, Aktuatoren, Lambdasonde oder das Reifendruck-Kontrollsystem. Wichtig ist: Elektrik und Elektronik unterstützen sich gegenseitig und würden allein nicht auskommen.
Bildquelle: Pexels

Drei Tipps für eine „gesunde“ Kupplung

1. Wärme = Gift: Vermeide unnötige Kupplungsprozesse, z.B. wiederholtes Ein- und Auskuppeln an der roten Ampel.
2. Fuß vom Pedal! Versuche ohne langes Schleifen anzufahren und gib das Pedal nach jedem Schaltvorgang frei.
3. Teste den Zustand der Kupplung nicht selbst! Im Internet findest du verschiedene „Tipps“, um den Zustand deiner Kupplung herauszufinden. Diese können die Lebensdauer stark vermindern.
Wenn du Fragen zu dem Thema hast, sind wir gerne für dich da.
Bildquelle: Pixabay
 

Das bringt Augmented Reality ins Auto

Kennst du schon „Augmented Reality“? Auf Deutsch heißt diese innovative Technik „erweiterte Realität“ und das beschreibt eigentlich schon ganz gut, worum es sich handelt.
Die Autobauer planen bereits mit dieser Innovation, bei der die Realität mit der Technik verschmilzt. So könnte die Windschutzscheibe als riesiges Display funktionieren, auf dem einzelne Informationen eingeblendet werden können, z. B. Straßennamen oder Informationen zu wichtigen Gebäuden und Orten, an denen man vorbeifährt.
Bildquelle: Pixabay
 

Was muss ich beim Abschleppen beachten?

Du willst dein fahruntüchtiges Auto von einem anderen Pkw abschleppen lassen? Dann musst du einiges beachten. Zuerst müssen bei beiden Autos die Warnblinker eingeschaltet werden. Danach solltest du dich nach der ersten Werkstatt in der Nähe erkundigen. Denn: Es darf nur zur nächsten Werkstatt abgeschleppt werden. Autobahnen musst du über die nächste Ausfahrt verlassen.
Bildquelle: Pexels
 

Bei möglichen Defekten zum Fachmann

Alle Teile und Komponenten, die sich bewegen, gehören zur Fahrzeugmechanik – vereinfacht ausgedrückt. Die mechanischen Komponenten eines Autos sind meist starken Kräften oder Wechselwirkungen ausgesetzt. Das heißt beispielsweise hohe Temperaturen, starke Reibung und viel Gewicht. Umso wichtiger ist es, mögliche Defekte nicht einfach zu ignorieren, sondern diese ernst zu nehmen und uns direkt zu zeigen. Wir sind hoch qualifiziert und kennen uns bestens aus – dank hochmoderner Technik und bestens ausgebildeten Mechanikern.
Bildquelle: Pixabay
 

Grobe Fahrlässigkeit wegen falscher Bereifung

Verantwortungsvolle Autofahrer wissen: Wer im Sommer mit Winterreifen unterwegs ist, gefährdet sich und andere Verkehrsteilnehmer. Denn Sommerreifen haben eine deutlich härtere Gummimischung, als Winterreifen, da sie im Sommer extremeren Temperaturen auf dem Asphalt standhalten müssen. Der Bremsweg verlängert sich so um mehrere Wagenlängen!
Bei einem Unfall wird einem außerdem grobe Fahrlässigkeit unterstellt, da man eine Gefährdung im Straßenverkehr in Kauf genommen hat. Also: Gleich noch den Termin zum Reifenwechsel bei uns ausmachen!
Bildquelle: Pixabay

Regelmäßig die Sicherheit checken

Dein Fahrzeug zieht zu einer Seite? Dein Lenkrad steht nicht ganz gerade? Letztens noch durch ein tiefes Schlagloch gefahren?
Das kann auf Probleme der Spureinstellung oder gar einem Defekt der Aufhängungs- und Lenkungsteile hinweisen. Lasse das Sicherheitsdreieck, bestehend aus Bremse, Fahrwerk und Lenkungsteilen regelmäßig prüfen, sodass Du stets sicher unterwegs bist. Hersteller empfehlen eine Kontrolle alle 20.000 km - ebenso nach Austausch eines Aufhängungs- oder Lenkungsteil eine Achsvermessung mit Einstellung durchführen zu lassen, um dauerhaft sicher unterwegs zu sein.
Bildquelle: DRiV
 

Leistungsverlust? Motor läuft unrund?

Eine Ursache könnte dein Zahnriemen sein. Dieser steuert den Verbrennungsvorgang im Motor. Durch das richtige Öffnen und Schließen der Ventile erhält dein Motor die „richtige Dosis“ des Luft-Kraftstoff-Gemisches.
Ist der Zahnriemen schon älter, wird er porös und rissig, sodass es zu Beschädigungen im Motor führen kann, bzw. auch zum Komplettausfall. ????????
Hast du Fragen zum Thema Zahnriemen? Gerne beantworten wir dir diese, damit du sicher weiterfahren kannst.
Bildquelle: NTN SNR
 

So wird das Auto zum fahrenden Büro

Das Auto der Zukunft wird zum rollenden Büro, soviel ist klar. Denn WLAN, ausklappbare Schreibtische und große Screens für Konferenzen und Präsentationen sind bereits heute in modernen Autos vorhanden und zeigen einen klaren Trend.
Fahren Autos eines Tages vollständig autonom, kann man also auf dem Weg von einem zum nächsten Termin ganz normal wie im Büro weiterarbeiten.
Bildquelle: Pixabay
 

Wann darf ich als Fahrer das Handy benutzen?

In der Straßenverkehrsordnung steht geschrieben, dass das Handy nicht bedient oder in die Hand genommen werden darf, solange der Motor läuft (§ 23 StVO Abs. 1a). An einer roten Ampel darf man das Mobilgerät jedoch benutzen, wenn der Motor ausgeschaltet ist (§ 23 StVO Abs. 1b). Nach neuestem Gerichtsurteil gilt dies jedoch nicht mehr für Autos mit Start-Stopp-Automatik (Urteil OLG Dresden, Az.: 24 Ss 331/19). Für alle anderen Autofahrer gilt: Zündschlüssel drehen, Motor ausschalten – erst dann ist die Nutzung eines Mobilgeräts legal.
Bildquelle: Pexels
 

Welche Aufgaben hat das Fahrwerk bei einem Auto?

Das Fahrwerk hat zwei Hauptaufgaben und sorgt für Fahrsicherheit sowie Insassenkomfort. Zwischen Boden und Rädern entstehen beim Fahren gewisse Kräfte. Diese werden durch das Fahrwerk optimal übertragen und tragen so zur Sicherheit und zum Komfort der Insassen bei. Unter anderem gehören zum Fahrwerk Gelenke, Gummilager, Lenkung, Bremsen, Stabilisatoren, Federn, Dämpfer sowie Räder und Reifen.
Bildquelle: Pixabay
 

So erkennt man einen defekten Turbolader

Das Pfeifen eines Turboladers ist Musik in unseren Ohren! Doch wie erkennt man, dass der Turbolader nicht mehr so funktioniert, wie er sollte?
Das Tückische: Ein Turbolader geht nicht auf einmal nach einer bestimmten Zeit kaputt. Ein Defekt an einem Turbolader oder der vollständige Ausfall eines Turboladers kann nicht wirklich vorhergesehen werden.
Umso wichtiger ist es, dass du erste Anzeichen und bestimmte Symptome erkennst und ernst nimmst. Wir helfen dir sofort weiter, wenn du Probleme mit dem Turbolader deines Autos hast oder einen möglichen Defekt befürchtest. Also: Melde dich auch bei Vermutungen bei uns nach dem Motto „lieber einmal zu viel nachschauen“ – denn die Kontrolle deines Turboladers ist besser, als gar kein Pfeifen mehr zu hören.
Es gibt gewisse Symptome und Anzeichen, die auf einen Schaden oder Defekt an dem Turbolader deines Autos hindeuten. Vor allem bei folgenden Auffälligkeiten solltest du wach werden und unser Team kontaktieren:
? allgemeiner und merklicher Verlust der Leistung des Motors
? heller Rauch aus dem Auspuff
? bläulicher Rauch aus dem Auspuff
? schwarzer Rauch aus dem Auspuff
? Aussetzer des Turboladers während der Fahrt (aufgrund steigenden Ladedrucks)
? Pfeif- oder Schleifgeräusche
? das Fahrzeug beschleunigt langsamer
Werden Defekte am Turbolader nicht rechtzeitig erkannt, untersucht und repariert, könnten sich Einzelteile oder Metallstücke vom Turbolader lösen und den Motor des Autos erheblich schädigen, weil sie in den Verbrennungsraum gelangen. Wir helfen dir gerne weiter - auch, wenn der Turbolader deines Autos bereits einen Defekt aufweist.
Bildquelle: Pixabay
 

Wischer regelmäßig reinigen

Mit der Zeit bildet sich ein Schmutzfilm auf den Wischlappen und die Scheibenwischer ziehen so störende Schlieren über die Windschutzscheibe. Umso wichtiger ist es, die Wischer regelmäßig zu reinigen:
1. Nimm hierfür eine Küchenrolle und befeuchte sie mit Allzweckreiniger.
2. Klappe die Wischer hoch, um das Gummi besser reinigen zu können.
3. Ziehe das Blatt der Küchenrolle über die Gummilippe.
4. Richtig sauber ist das Wischblatt erst, wenn keine schwarzen Rückstände mehr auf der Küchenrolle vorhanden sind.
Wenn die Scheibenwischer immer noch schmieren sollten, helfen wir dir gerne bei einem kostengünstigen Austausch weiter!
Bildquelle: Pexels
 

Riss im Reifen - was jetzt?

Schaue dir deinen Reifen mal genauer an - im Hellen und im Trockenen. Fällt dir etwas auf? ????
Nicht jeder checkt regelmäßig seine Räder, dabei ist ein intakter Reifen unheimlich wichtig für deine Fahrsicherheit! Falls das Gummi porös wirkt oder Risse aufweist, ist es Zeit für einen neuen Reifen. Du wünschst dir ein geschultes Auge? Gerne helfen wir dir weiter. ????
Bildquelle: Pixabay
 

Die Möglichkeiten des automatisierten Fahrens

Kennst du schon die verschiedenen Stufen, in denen man das automatisierte Fahren unterteilt? Los geht es bei Stufe 0 (kein eingreifendes Fahrzeugsystem aktiv). Es folgt Stufe 1: Das System assistiert dem Fahrer (z. B. bei einem Spurhalteassistenten). Stufe 2 bedeutet „Teilautomatisiert“ – hier übernimmt das System Längs- und Querführung bei Aufforderung vollständig. In Stufe 3 ist das Fahrzeug hochautomatisiert und der Fahrer muss nur noch in kritischen Situationen eingreifen. „Vollautomatisiert“ ist Stufe 4 – der Fahrer muss nichts mehr machen. Stufe 5 bedeutet schließlich vollständig „fahrerlos“.
Bildquelle: Pixabay
 

Lichtmaschine sorgt nicht nur für Licht

Was macht die Lichtmaschine? – Ganz einfach: Sie macht Licht! Na ja, zumindest war das vor 100 Jahren die Hauptaufgabe der Lichtmaschine. Damals sorgte dieser elektrische Generator ausschließlich für die Beleuchtung – das Auto selbst wurde mechanisch mit einer Handkurbel angeworfen.
Heute versorgt die Lichtmaschine viel mehr: Indem der Generator – üblich ist heutzutage ein Drehstromgenerator – von einem Riemen angetrieben wird, liefert er Strom für alle möglichen Verbraucher sowie die Starterbatterie.
Bildquelle: Pixabay
 

Winter- oder Sommerreifen? Was darf ich und was muss ich?

Wir befinden uns in der Reifenwechsel-Saison. Ein guter Zeitpunkt, um uns die Gesetzeslage zur Reifenpflicht anzuschauen.
Eine generelle Winterreifenpflicht, die an ein bestimmtes Datum anknüpft, gibt es in Deutschland nicht. Stattdessen gilt eine situative Winterreifenpflicht: Das heißt, wer bei winterlichen Straßenverhältnissen (bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte) fahren will, muss Winterreifen oder Ganzjahresreifen aufziehen.
Ähnlich verhält es sich im Sommer: Das Fahren mit Winterreifen in den Sommermonaten ist in Deutschland nicht grundsätzlich verboten. Aber wer einen Unfall aufgrund von falscher Bereifung verursacht, kann trotzdem zur Kasse gebeten werden. Und nicht nur der Fahrer, auch der Fahrzeughalter kann rechtlich belangt werden. Das Osterfest sollte hier nur als grober Richtwert zum Umstecken der Pneus angesehen werden: Wenn die Feiertage bereits im März sind, herrschen hierzulande gegebenenfalls noch winterliche Bedingungen oder im umgekehrten Fall, spät im April, kann das Wetter bereits sommerlich warm sein.
Bildquelle: Pexels
 
 

Gönn deinem Automatikgetriebe einen Ölwechsel!

Das Getriebe deines Fahrzeugs leistet Schwerstarbeit. Vor allem bei sportlicher Fahrweise oder im Anhängerbetrieb wird es hoch beansprucht. Auf Dauer kann es so zu reduzierter Viskosität des Getriebeöls oder einem falschen Ölstand kommen. Die Folgen: verminderter Wirkungsgrad, erhöhter Verschleiß und im Extremfall sogar Schäden, oft sichtbar durch metallischen Abrieb oder Metallspäne im Öl. Mit einem Getriebeölwechsel kannst du dem vorbeugen, die Getriebe-Lebensdauer optimieren, den Schaltkomfort des Neuwagens bewahren und den Kraftstoffverbrauch auf Dauer niedrig halten.
Du solltest das Getriebeöl sofort wechseln lassen, wenn:
• du einen Gebrauchtwagen mit unklarer Nutzung in der Vergangenheit gekauft hast
• dein Fahrzeug unregelmäßig oder verzögert beschleunigt
• du im Fahrzeug ungewöhnliche Geräusche oder Vibrationen wahrnimmst
• der Serviceplan des Fahrzeugherstellers dies vorgibt
Getriebeölwechsel nur vom Profi – komm zu uns!
Der führende Getriebespezialist ZF empfiehlt ganz klar: „Sichern Sie sich die optimale Funktionsfähigkeit und Effizienz Ihres Getriebes. Verlassen Sie sich daher bei einem Getriebeölwechsel immer nur auf das Know-how von echten Kfz-Meisterbetrieben.
Bildquelle: ZF
 

Das solltest du über deinen Auspuff wissen

Ordentlich „abgasen“????
Das funktioniert bei deinem Auto noch? Der Auspuff ist ein Verschleißteil, das durch Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, chemische und mechanische Belastung vorzeitige Defekte erleiden kann.
Das Streusalz im Winter kann zum Beispiel rostige Stellen verursachen, sodass sich Löcher bilden oder Teile lösen können.
Frage einen Profi, denn je früher der Schaden entdeckt wird, desto weniger Teile müssen ausgetauscht werden. Das schont deinen Geldbeutel. ????
Bildquelle: Pixabay

Meine Rechte als Grundstücksbesitzer

Kennst du deine Rechte direkt vor der Haustür? So hast du das Recht, einen Autofahrer abschleppen zu lassen, wenn er auf deinem Privatgrundstück parkt und beispielsweise deine Garagenausfahrt versperrt. Die Kosten kannst du ihm anschließend auferlegen. Parkt jemand auf einer öffentlichen Straße, aber vor der Einfahrt zu deinem Grundstück, solltest du zuerst die Polizei kontaktieren.
Bildquelle: Pixabay
 

Wie funktioniert das Bremssystem im Pkw?

Es gibt verschiedene Arten von Bremssystemen, die meisten Autos verfügen jedoch über Bremsscheiben. Diese Metallscheiben sind mit dem Rad verbunden und drehen sich beim Fahren mit. Am Rand befindet sich der Bremssattel, der einen kleinen Teil der Scheibe umhüllt. Der Bremssattel hat auf der zur Bremsscheibe gewandten Seite einen weichen Untergrund, den Bremsbelag. Wenn du bremst, pressen sich die Bremssättel wie bei einer Zange auf die Scheibe, verlangsamen die Drehung der Reifen und stoppen somit das Auto.
Bildquelle: Pixabay
 

Was bedeutet Totalschaden?

Vor allem im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen hört man in den Medien oft den Begriff "Totalschaden". Doch was ist ein Totalschaden überhaupt und wann wird ein Auto als solcher bewertet?
In den Nachrichten ist oft von einem Totalschaden die Rede, wenn es um Verkehrsmeldungen geht. Dabei sieht man manchmal auch Bilder von völlig zerstörten Fahrzeugen. Andere wiederum sehen gar nicht mal so zerstört aus, sind per Definition trotzdem ein Totalschaden. Da fragen sich viele Autofahrer, was das genau bedeutet.
"Ist das Fahrzeug so stark beschädigt, dass die Instandsetzung technisch oder wirtschaftlich problematisch ist, spricht man landläufig von einem Totalschaden. Der reine Reparaturschaden ist dann ein Totalschaden", stellt Bussgeldkatalog.org klar. Auch ein technischer Totalschaden, z. B. ein verzogenes Fahrgestell nach einem Auffahrunfall, führt demnach zu einem wirtschaftlichen Totalschaden.
Der Unterschied: Bei einem wirtschaftlichen Totalschaden ist eine Reparatur noch möglich, macht jedoch keinen Sinn, da sie teurer wäre, als das Auto wert ist. Bei einem technischen Totalschaden ist eine Reparatur nicht mehr möglich. Somit ergibt sich auch hier ein wirtschaftlicher Totalschaden.
Bildquelle: Pixabay
 

Keine Lust auf fiese Mitfahrer?

Frühlingszeit ist Wechselzeit: Pollen, Feinstaub, Bakterien, schlechte Gerüche und andere Verschmutzungen sollten nicht unkontrolliert durch die Klimaanlage ins Auto gelangen und gerade Allergikern das Leben schwer machen. Wie ein Staubsauger saugt die Lüftung eines Autos rund 540.000 Liter Luft pro Stunde ins Fahrzeuginnere und mit ihr auch alle Abgase, Schadstoffe, Allergene und Gerüche aus dem direkten Umfeld. Daraus ergibt sich laut Studien eine etwa fünfmal höhere Belastung für die Insassen als am Straßenrand.
Deswegen ist der regelmäßige Innenraumfilterwechsel zu empfehlen. Perfekt ist die Zeit nach dem Winter, wenn das Auto fit für den Frühling gemacht wird. Es gibt grundsätzlich drei Arten von Innenraumfiltern: Den Pollenfilter, der alle festen Stoffe wie Pollen, Staub und Ruß absorbiert, den Aktivkohlefilter, der zusätzlich unerwünschte Gerüche fernhält und auch den sogenannten biofunktionalen Filter. Im Vergleich zum Aktivkohlefilter bietet dieser zusätzlich die Neutralisation von Allergenen und Bakterien.
Bildquelle: Hengst
 
 

Was muss ich bei Bußgeld-Bescheiden beachten?

Wenn du einen Bußgeldbescheid erhalten hast, aber zur Zeit des Vorfalls nicht der Fahrer des Autos gewesen bist, sondern nur der Fahrzeughalter, musst du richtig vorgehen und handeln. Wir zeigen dir, wie es geht.
Vor allem viele junge Fahrer lassen ihr Auto gerne auf dem Namen ihrer Mutter oder ihres Vaters versichern, um von deren langjähriger Schadensfreiheit, dem Bonus und den daraus resultierenden günstigen Versicherungsprämien zu profitieren. Doch was ist nun, wenn ich als Fahrzeughalter einen Bußgeldbescheid mitsamt Blitzerfoto erhalte, aber zu dem genannten Zeitpunkt gar nicht selbst gefahren bin?
Wer zu dem Tatzeitpunkt nicht selbst gefahren ist, kann natürlich auch nicht belangt werden. Auch nicht, wenn er der Fahrzeughalter ist. Dem Bußgeldbescheid liegt meist ein Formular bei, das der Fahrzeughalter mit allen Informationen zum eigentlichen Fahrer ausfüllen und zurücksenden kann. Doch der Fahrzeughalter hat ein Zeugnisverweigerungsrecht und muss rechtlich keine Angaben zum eigentlichen Fahrer machen, wenn er Familienmitglieder und Angehörige dadurch belasten würde. Freunde und Bekannte muss der Fahrzeughalter eigentlich „verraten“, jedoch können die Behörden meist schlecht nachweisen, dass es sich nicht doch um einen Angehörigen handelt, den der Halter nicht verraten will.
Wenn die Behörden den eigentlichen Fahrer dann doch herausfinden, müssen weder Fahrzeughalter noch Fahrzeugführer eine härtere Strafe befürchten. Im Zweifel, wenn der Fahrer also nicht identifiziert werden kann, fällt das Bußgeld aus. Jedoch könnte dem Halter das Führen eines Fahrtenbuchs aufgebrummt werden.
Bildquelle: Pexels
 

Wo darf geblitzt werden?

Hast du dich schon mal gefragt, wo Blitzer stehen dürfen und wo nicht? In der Tat gibt es diesbezüglich keine festen Regeln. So ist der Mindestabstand zwischen geschwindigkeitsbegrenzendem Schild und Blitzer je nach Bundesland unterschiedlich.
Beispiel: In NRW gibt es keinen Mindestabstand zwischen Verkehrszeichen und Blitzer, in Bayern und Thüringen hingegen müssen 200 m eingehalten werden. Mobile Blitzer dürfen übrigens unbegrenzt lange und wiederholt an derselben Stelle aufgestellt werden.
Bildquelle: Pixabay
 

Traumwagen nach Maß: Der Opel Insignia Exclusive

Rüsselsheim. Das eigene Traumauto im ganz persönlichen, einzigartigen Farbton kreieren – das funktioniert mit dem Individualisierungsprogramm Opel Exclusive. Damit können Opel Insignia-Käufer – unabhängig davon, ob sie sich für einen Grand Sport, Sports Tourer oder Country Tourer entscheiden...
Hier gibt es mehr Informationen zu diesem Thema...
Möchten Sie einen Kommentar hierzu schreiben?

„Als Team eng beieinander stehen“: 2.600 Teilnehmer beim siebten Opel-Firmenlauf Rüsselsheim.

„Mit PACE! ans Ziel“ lautete in diesem Jahr das Motto für alle Opelaner beim siebten Firmenlauf. Nicht umsonst wählten die Verantwortlichen diesen Slogan für die Opel-Lauf-T Shirts...
Hier gibt es mehr Informationen zu diesem Thema...
Möchten Sie einen Kommentar hierzu schreiben?

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Ihr Kontakt zu uns:

Autohaus Günter Gerhard

Raiffeisenstraße 2a
57462 Olpe

Verkauf

Montag bis Donnerstag

8:00 - 12:30 Uhr
13.15 - 18:00 Uhr

Freitag

8:00 - 12:30 Uhr
13.15 - 18:00 Uhr

Samstag

8:30 - 12:30 Uhr

Service

Montag bis Donnerstag

8:00 - 12:30 Uhr
13:15 - 16:30 Uhr

Freitag

8:00 - 12:30 Uhr
13:15 - 15:45 Uhr

Teile & Zubehör

Montag bis Donnerstag

8:00 - 12:30 Uhr
13:15 - 16:30 Uhr

Freitag

8:00 - 12:30 Uhr
13:15 - 15:45 Uhr