Die Chronik unseres Hause

In der zweiten Jahreshälfte 1979 träumten die Brüder Günter und Christof Gerhard aus Rehringhausen von der Selbständigkeit.

1980 

 Sie gründeten am 01.03.1980 in Olpe-Rehringhausen im elterlichen Haus in einer Doppelgarage und den alten Stallungen des elterlichen Hauses den “Kraftfahrzeughandel Gerhard”. Der erste offizielle Kaufvertrag wurde am 05.03.1980 geschrieben – ein Opel Kadett, den Klaus Nöcker aus Olpe-Oberveischede erwarb. Viele Kunden der ersten Stunde sind heute noch treue und zufriedene Kunden im Autohaus Gerhard

Die ersten Sporen wurden mit dem Handel von Gebrauchtwagen und der Kfz-Reparatur verdient.

Sehr schnell erkannten die sinnigen Brüder, dass im Handel der Segen liegt. Sie begannen Ende 1980 mit dem Import von Neufahrzeugen, woraus sich ein sprunghafter Im- und Export von Gebraucht- und Neufahrzeugen innerhalb ganz Europas entwickelte.

 

1982

Den Nachbarn gefiel das Treiben der beiden Brüder sehr, doch zwangen sie die Platzverhältnisse nach 2 Jahren dazu, das idyllische Rehringhausen zu verlassen und nach Olpe umzuziehen. Dort wurde 1982 in der Lindenhardt die alte Molkerei erworben. Von 1980 bis 1982 wurden alle Aufgaben von Günter und Christof Gerhard alleine bewältigt.

Die Auftragssituation erforderte, dass 1982 das erste Personal eingestellt wurde. 1983 nahmen die Im- und Exportaktivitäten stark zu.

Es wurden Neufahrzeuge in Holland, Dänemark und Belgien eingekauft, die dann zum Teil über Olpe weiter nach Italien, Frankreich, Griechenland und den Nahen Osten mit eigenen Transportern von Jürgen Gerhard transportiert und exportiert wurden.

 

1984

erkannten die Brüder, dass die Im- und Exportaktivitäten aufgrund der EG-Preisharmonisierung nicht mehr lukrativ waren.

Aus diesem Grunde entschieden sich die Brüder Gerhard für den wohl exklusivsten japanischen Importeur in Deutschland, der Marke Honda.

 

1985

Diese Partnerschaft wurde im Mai 1985 besiegelt. Es stellte sich kurze Zeit später heraus, dass man auf das richtige Pferd gesetzt hatte. Die Expansion ging weiter, so dass die beiden Jungunternehmer 1986 dazu gezwungen wurden, sich intensive Gedanken über eine Vergrößerung des Unternehmens zu machen.

 

1986

Aus diesem Grunde wurde im Sommer 1986 von der Stadt Olpe ein 2.500 qm große Grundstück in der “Ziegeleistraße” gekauft. Innerhalb von 6 Monaten wurde ein neues Autohaus nach den derzeit modernsten Erkenntnissen was Organisationsabläufe, Umweltfreundlichkeit, Kundenfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit betraf aufgebaut. Durch den Bezug des Neubaus im Januar

 

1987

wurden neue Arbeitsplätze geschaffen. Zu diesem Zeitpunkt wurden 8 Mitarbeiter beschäftigt.

Durch die kontinuierliche Steigerung der Verkaufszahlen erarbeitete sich das Unternehmen einen guten Ruf, der weit über die Grenzen des Kreises Olpe hinaus ging. Als seriöser Anbieter von Neu-, Gebrauchtwagen und Werkstattleistungen, schaffte man sich mit Hilfe der Mitarbeiter einen hervorragenden Ruf in allen Bereichen rund ums Auto.

 

1988

Der gute Kundenservice zwang die beiden Brüder schon Ende 1988 dazu, den Werkstattbereich um 125 qm und das Lager um 75 qm zu erweitern, um den steigenden Kundenwünschen schnell und zuverlässig gerecht zu werden. In diesem Zuge wurde weiterhin eine neue Pflegehalle gebaut und die Direktreparaturannahme installiert. Durch den Einsatz der Direktannahme, die zu diesem Zeitpunkt nur wenige Unternehmen in Deutschland hatten, wurde der kundengerechte Service zusätzlich verbessert. Dem Kunden wird schon vor Beginn der Reparatur ein konkreter Kostenvoranschlag für die Reparatur gemacht. Er bestimmt dann den gesamten Reparaturumfang sowie die Reparaturkosten gemeinsam mit dem Kundendienstleiter.

 

1991

Im Jahr 1990 gab es dann eine personelle Veränderung in der Führungsspitze. Christof Gerhard schied zum 31.12.1990 aus dem Unternehmen aus, um die Erfahrungen, die er in den letzten 11 Jahren als selbständiger Automobilhändler gemacht hatte, in Deutschland in Form von Betriebsberatung und Training an andere Automobilhändler weiterzugeben. Seit Januar 1991 leiten das Ehepaar Petra und Günter Gerhard das Autohaus.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern werden kurz-, mittel- und langfristige Pläne  und Ziele erarbeitet und verwirklicht. Der Mitarbeiterstamm wuchs in 1991 auf 14 Mitarbeiter. Wie schon in den Jahren vorher entwickelten sich die Fahrzeugverkäufe gut und der zufriedene Kundenstamm wurde immer weiter ausgebaut.

 

1993

Dieses zwang das Unternehmerehepaar Günter und Petra Gerhard 1993 dazu, das Betriebsgelände des benachbarten Spediteurs Friedhelm Müller aus Rhode käuflich zu erwerben. Herr Müller, der der Entwicklung des Autohauses Gerhard nicht im Wege stehen wollte, erklärte sich bereit, umzusiedeln. Man kaufte als einer der ersten Investoren im neue erschlossenen Industriegebiet direkt am Autobahnkreuz Olpe Süd, ein ca. 2.500 m² großes Grundstück. Ein neues Speditionsgebäude wurde kurzerhand gebaut. So wurde das dann  freiwerdende Betriebsgelände der Spedition Müller an die Eheleute Gerhard veräußert. Es wurde eine großzügig angelegte Gebrauchtwagenpräsentation geschaffen, die es ermöglichte nun über 60 Gebraucht- und Neufahrzeuge vernünftig auszustellen.

Außerdem wurden durch diese Umbaumaßnahmen erheblich mehr Kundenparkplätze geschaffen. Die gesamte Betriebsfläche betrug nun ca. 4000 qm.

Da 1993 eine Rezession im Automobilbereich zu verzeichnen war, fand das Unternehmerehepaar Gerhard in der Firma Getränke Menne für 5 Jahre einen zuverlässigen und fairen Partner, der die freiwerdende Halle und einen Teil des Grundstücks pachtete.

 

1994

Da das Autohaus Gerhard schon immer sehr innovativ war und größten Wert auf Umweltschutz legte, war es 1994 das erste Autohaus im Kreis Olpe und der erste Honda-Händler in ganz Deutschland, dem das Umweltsiegel des Rheinisch-Westfälischen TÜV verliehen wurde. Hiermit stellte man unter Beweis, dass der Umweltschutz für die Belegschaft und die Firmenleitung nicht nur eine Alibifunktion ist, sondern konsequent umgesetzt wird.

Regelmäßige, unangemeldete und stichprobenartige Überprüfungen des TÜV beweisen, dass nachhaltiger Umweltschutz im höchsten Maße beim Autohaus Gerhard praktiziert wird. Der Umweltschutzbeauftragte, der sich in unzähligen Stunden durch Eigeninitiative mit sehr viel Wissen in Bereichen des aktiven Umweltschutzes im Autohaus Gerhard weitergebildet hat, ist heute verantwortlich für die Einhaltung der immer stärker werdenden Umweltschutzbedingungen, die dem Unternehmen auferlegt werden, damit das Umweltsiegel weiterhin geführt werden darf.

 

1997

Um den Kundenwünschen weiter gerecht zu werden, wurde im Frühjahr 1997 eine moderne umweltfreundliche Autowaschstraße angeschafft. Beim Autohaus Gerhard wird seit 1992 jedes Kundenfahrzeug nach der Reparatur gewaschen. Die Waschanlage steht nicht nur den Kunden vom Autohaus Gerhard zur Verfügung. Jeder Kunde erhielt zum Geburtstag eine Einladung zum kostenlosen Waschen seines Autos als kleines Geburtstagsgeschenk.

 

1998

In der frei werdenden Halle, die seit 1993 an die Fa. Getränke Menne verpachtet war, wurde am 24.10.1998 ein Karosseriebau- und Fahrzeugpflegecenter eröffnet. Neben fachgerechter Unfallinstandsetzung auf der Richtbank werden kleine Dellen wie Hagelschäden ohne Lackierarbeiten beseitigt.

Auch auf die Scheibenreparatur im PKW- und LKW-Bereich hat man sich spezialisiert. Des weiteren werden im Karosserie- und Pflegecenter Klimaanlagen gewartet und befüllt. Als Stützpunkt- und Servicehändler für Webasto-Standheizungen, el. Faltdächer und Klimaanlagen, wird im Winter für Hitze, im Sommer für kühle frische Luft und somit für das Wohlbefinden der Kunden gesorgt. Ein Abschleppdienst, eine PKW-, Anhänger- und Langzeitvermietung ist ebenfalls im neuen Karosserie- und Pflegecenter integriert.

Nun konnten Unfallreparaturen an allen Fabrikaten schnell, zuverlässig und preiswert durchgeführt werden. Durch eine besondere Reparaturfinanzierung wird dem Kunden die Möglichkeit gegeben, die Reparatur- und Umbauarbeiten an seinem Fahrzeug bis zu 48 Monate günstig zu finanzieren. Außerdem kann er in der neuen Halle sein bestes Stück optisch, fachgerecht und umweltfreundlich  durch geschultes Personal polieren, aufbereiten und reinigen lassen.

 

1999

Im November 1999 wurde ein neuer Kundenaufenthaltsraum erbaut, damit die Kunden bei der Reparatur ihrer Fahrzeuge zuschauen konnten. Der Raum wurde so angelegt, dass durch eine große Scheibe die komplette Werkstatt von oben einzusehen ist und der Kunde sicher sein kann, dass beim Autohaus Gerhard fair und gewissenhaft gearbeitet wird.

 

2000

Am 30.06.2000 unterzeichnete man – als einer der ca. 180 noch übrig gebliebenen und ausgesuchten Honda Händler, von ursprünglich mal ca. 500 Honda Autohäuser in Deutschland – den neuen Honda Händlervertrag, um die mittlerweile immer größer und anspruchsvoller gewordene Honda Kundschaft auch im neuen Jahrtausend unter dem Motto Autohaus Gerhard – Vertrauen und Sicherheit – zufrieden zu stellen.

Am 01.10.2000 wird die Partnerschaft mit Auto Fit besiegelt, um im Bereich freie Werkstatt besser, schneller und billiger mit Ersatzteilen und Technischen Informationen für die Zukunft versorgt zu sein, um noch leistungsstärker im Bereich Fremdfabrikatsreparatur zu werden. Auto Fit ist neben ATU, Pit-Stop, 1,2,3 Autoservice, 1 a Autoservice, und ad Augros Autodienst einer der größten Anbieter im freien Werkstattkonzept-Bereich, denen die besten Zukunftsperspektiven vorausgesagt werden.

 

2002

Nach zweijähriger Planungsphase und siebenmonatiger Bauzeit wurde ein etwa 7.500 qm großer Autopark mit ca. 2.135 qm Ausstellungs- Werkstattfläche-Büro und Sozialräumen geschaffen. Am 04.03.2002 erfolgte der Umzug in das neue Autohaus in der Raiffeisenstraße, nähe Autobahnkreuz A4 / A45.

Wir sind seit 1994 mit dem TÜV-Umweltsiegel zertifiziert. Über diese reinen Betriebs-Vorgaben hinaus wollten wir in unserem neuen Autohaus noch mehr für die Umwelt tun. So wurde die gesamten Außenstellflächen, die Kunden und Mitarbeiterparkplätze, mir Sickerpflaster befestigt. Das Regenwasser wird in Auffangbehältern gesammelt, die gleichzeitig einen ganzen Bauabschnitt stützen. Das gesammelte Regenwasser nutzen wir für die Bewässerung unserer Grünanlagen im Innen- und Außenbereich sowie die Reinigung der Ausstellungsfahrzeuge auf dem Hof. Das überschüssige Regenwasser wird über eine groß angelegte Versickerungsanlage dem natürlichen Wasserkreislauf wieder zugeführt. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren Kunden bedanken, die mit Ihren Ideen und Anregungen im Rahmen der Aktion im Januar 2002 in den Rohbau unter dem Motto „Kunden bauen mit“ eingeladen haben. Dies Aktion hat maßgeblich an der Neugestaltung der Innenräume und der Außenanlage beigetragen. Ebenso engagiert waren unsere Mitarbeiter beteiligt. So ist ein modernes, grünes Erlebnis-Autohaus entstanden, bei dessen Bau viele Kundenvorschläge berücksichtigt wurden.

Unser motiviertes Gerhard-Team bietet unter nun optimalen Bedingungen den gewohnt bestmöglichen Service für Sie und Ihr Auto. Wir haben Leistungsdichte und –tempo erhöht – so werden wir allen ihren Anforderungen an ein modernes Autohaus gerecht. Wir sind im Bereich Gebrauchte sowie Halbjahres- und Jahreswagen noch stärker geworden.

Wir sind für Sie und Ihr Fahrzeug 24 h, rund um die Uhr da. Die Ausstellung der Fahrzeuge im Innen- und Außenbereich, die moderne Werkstatt mit Auslastungs-Reserven und Know-how für alle Marken, Karosseriebau und Scheibenservice, Waschstraße, Reifenservice und Reifeneinlagerung steht unserer Kundschaft für alle Fabrikate zu Verfügung. Flexible Fahrzeug und Reparaturfinanzierungen mit unserem spezialisierten Partnern. Eine 1.100 Tage- Neuwagen Anschluss Garantie für alle Gerhard-Fahrzeuge. Die TÜV und AU Gebühren, übernehmen wir laut unseren Geschäftsbedingungen für unsere Kunden. 

Ganz gleich, welches Mobilitätsproblem Sie haben: Sie fahren, wir erledigen alles andere.

Im Oktober 2002 wurde mit Honda als so genannter Hybridhändler die Verkaufspalette um Honda Motorräder erweitert.

 

2004

Mitte 2004 stellte man jedoch fest, dass es nicht ausreichte, mit dem vorhandenen Know-how zukünftig zufrieden stellende betriebswirtschaftliche Ergebnisse zu erzielen. Desweitern erkrankte Günter Gerhard und es war nicht abzusehen, wann er dem Betrieb wieder zu 100 % zur Verfügung steht. Aufgrund dessen wurden der Vertrieb und die Reparatur von Motorrädern aufgegeben. Zu diesem Zeitpunkt, ging es dem Unternehmen betriebswirtschaftlich nicht gut und ein Überleben war nur durch einschneidende Maßnahmen möglich.

 

2005

Es wurde ein Sanierungskonzept erarbeitet um ein langfristiges Bestehen des Autohauses Gerhard sicher zu stellen. Das zunächst befürwortete und tragbare Konzept wurde jedoch im nachhinein von einer Bank als nicht Ziel führend bewertet. Somit blieb der Unternehmerfamilie nichts anderes übrig, aufgrund der wirtschaftlichen Allgemeinsituation, Fehlern im Management, Einbruch der Verkaufzahlen, krankheitsbedingter Ausfall von Günter Gerhard im Jahre 2004 und 2005 am 23.06.2005 beim Amtsgericht Siegen Insolvenz anzumelden. Der Geschäftsbetrieb wurde am 30.09.2005 vorübergehend eingestellt.

Es wurden sich in den nächsten 6 Monaten Gedanken gemacht wie man zukünftig den vorhandenen Autopark, der mit er Insolvenz nichts zu tun hatte, rentabel und wirtschaftlich weiterführen kann.

Ein Teil der Verkaufshalle wurde langfristig an die Firma Würth verpachtet. Es wurde in 3-monatiger Umbauphase eine hochmoderne und leistungsfähige Verkaufsstelle für die ortansässigen Handwerker einrichtet.

Die überflüssig gewordene Motorradwerkstatt sowie ein Teil der Ausstellungsfläche im Außenbereich wurden an das Anhängerzentrum Klonk / Schneider Gbr verpachtet.

 

2006

Am 01.03.2006 wurde das Autohaus Günter Gerhard KFZ-Handel GmbH dann wieder eröffnet.

Ein Teil der langjährigen Mitarbeiter wurden zum Neustart wieder eingestellt. Aufgrund der langjährigen Erfahrung im Autohausbereich und des treuen Kundenstamms war somit eine wirtschaftliche Weiterführung der Autohaus Günter Gerhard GmbH sichergestellt. Die ersten Neu- und Gebrauchtfahrzeuge wurden von befreundeten Autohändlern aus dem nahen und weiterem Umfeld als Kommissionsware zu Verfügung gestellt und mussten erst nach Verkauf bezahlt werden. Einen Teil des Startkapitals, welches für die Wiedereröffnung des Autohauses erforderlich war, wurde von Christof Gerhard zinslos zu Verfügung gestellt.

Die Geschäftsleitung und das gesamte Team möchten sich auf diesem Wege bei der Familie, den Freunden, den Gönnern, den Händlerkollegen und unsern treuen Kunden recht herzlich bedanken, denn ohne Sie wäre es nicht möglich gewesen einen Neubeginn zu realisieren.

Man entschied sich lediglich einen Honda Servicevertrag abzuschließen und Honda Neufahrzeuge als EU Fahrzeuge zu verkaufen bzw. diese über einen HONDA Großhändler zu vermitteln. Des Weiteren entschloss man sich, zu den Wurzeln von 1980 zurück zu kehren. Man beschäftigte sich nun wieder mehr mit dem Verkauf von EG-Fahrzeugen sowie jungen Gebrauchtfahrzeugen aller Fabrikate. Das kurz vor der Insolvenz begonnene neue Geschäftsfeld im Bereich Umrüstung auf Autogas wurde wieder aufgenommen und die bis dahin gemachten Erfahrungen intensiviert.

Das neue LPG-System schont die Umwelt, den Motor, ihren Geldbeutel und bietet die zeitgemäße Alternative zu den ständig wachsenden Energiekosten.

Von Februar 2004 bis Ende 2007 unterstütze Kim Gerhard im Werkstatt und Verkaufsbereich. Um weitere Erfahrungen im Verkauf sowie der Betriebsführung zu sammeln, entschloss er sich zu einem längeren Auslandsaufenthalt bei der Emil Frei Gruppe in der Schweiz.    

 

2006

Übrigens: Wir wurden im Juli 2006 als erstes Autohaus im Kreis Olpe und als erster Honda Händler in Deutschland vom Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) für die gesetzlich vorgeschriebene Gaseinbau-Prüfung (GAP) und die Gassicherheitsprüfung (GSP) zertifiziert.

 

2007

Im Juni 2007 stieß die Tochter Jessica Gerhard als gelernte Automobilkauffrau und staatlich geprüfte Betriebswirtin mit ins Unternehmen ein. Sie verantwortet die Ausbildung der kaufmännischen Auszubildenden, die gesamte Garantiesachbearbeitung, Teile der Buchhaltung, sowie die Neu- und Gebrauchtwagendisposition.  

 

2008

Um die Standzeiten zwischen Hereinnahme, technisch und optischer Fahrzeugaufbereitung zu verringern, entschied man sich Ende 2008 eine frei gewordene Halle an eine Fahrzeugaufbereitungsfirma zu vermieten. Die Dienstleitungen der Firma werden sowohl vom Autohaus Gerhard, von andern Autohäusern sowie von privaten und gewerblichen Kunden genutzt.       

 

2009

Unter dem Motto "Nie wieder Kunden wegschicken" entschied man sich 2009 für das Portal ELN. Dieses Portal ist nach Händlerwünschen gebaut und wird laufend modernisiert. Ebenso fließen Käufertrends in die Entwicklung ein. Besonders sichtbar ist das bei der erfolgreichen Verkaufsmarke "Mehrmarken Center" mit über 100 Partnern. Die unabhängige B2B-Autobörse für Händler ELN.de ist der Kern des umfangreichsten und ausgereiftesten Fahrzeughandelssystems für erfolgreichen Mehrmarkenhandel auf dem deutschen Markt. Die Börse bietet rund 20.000 Lagerfahrzeuge (inkl. Vorlauf-Fahrzeugen) und über 15.000 EU-Bestellangebote. Dazu kommen weitere 6.000 deutsche Bestellangebote, die nicht in die automatische Zählung eingehen. So bieten wir als "Mehrmarken Center"  alles in allem wenigstens über 40.000 Angebote für unsere Kunden. So wird nie wieder ein Kunde weggeschickt, nur weil man dessen Wunschauto nicht liefern kann.

 

2012

2012 kehrte Kim Gerhard wieder ins Autohaus zurück. Er hatte zwischenzeitlich in der Abendschule die KFZ Technikerprüfung abgelegt und wertvolle Erfahrungen bei der Emil Frei Gruppe in der Schweiz im Bereich Verkauf und Betriebsführung sammeln können. Er ist für die Ausbildung der technischen Auszubildenden verantwortlich. Desweitern verantwortet er den Neu- und Gebrauchtwagenverkauf sowie die Leitung des HONDA Service Centers.

 

2017

Man entschied sich zum Verkauf von Autos aus China. Mit der Fa. Indimo GmbH, die seit 1985 erfolgreich im Automobilgeschäft für den Vertrieb der Marken DFSK, Baic Motors und Zotye Auto tätig ist, wurde ein zwei Jahres Vertriebs Vertrag abgeschlossen . Mit dieser Produktpalette werden im Nutzfahrzeugsegment die Bereiche Micro Truck, Mini Truck, light Medium Truck und im PKW Segment der Bereich SUV abgedeckt. Mit den chinesischen Premiumhersteller DFSK, Baic und Zotye konnten wir auf eine umfangreiche Modellpalette im Bereich SUV und Personenwagen auch mit E-Antrieb zurückgreifen.

Die preiswerten sparsamen und umweltfreundlichen Fahrzeuge erfreuen sich laut Aussage der Firma Indimo einer großen und steigenden Beliebtheit in Europa. Diese Fahrzeuge konnten jedoch durch uns aber nicht erfolgreich am Markt platziert werden. Somit wurde der 2017 geschlossenen Vertriebsvertrag 2019 nicht verlängert und der Verkauf der Fahrzeuge eingestellt. Die verkauften Fahrzeuge werden natürlich nach wie vor durch unserm Autohaus repariert und gewartet.

 

2018

Die Digitalisierung in allen Bereichen geht mit riesen Schritten voran. Vor dieser Entwicklung können wir nicht Halt machen. Ab Mitte 2018 werden unsere Kunden auf Wunsch an alle fälligen Wartungen, TÜV Abnahmen und 1.100 Tage Garantieverlängerungen per E Mail erinnert.

 

2019

Ab Mitte 2019 werden fast alle Reparaturaufträge digital erfasst. Die Neu- und Gebrauchtwagenübergabeprotokolle werden unseren Kunden vor der Übergabe zwecks Einsicht auf dem elektronischen Weg übermittelt. Somit wurde in Bezug auf die Übergabe der Neu- und Gebrauchtfahrzeuge die Transparenz erhöht, sodass der Prozess unseren Kunden gegenüber noch transparenter, fairer und offener verläuft.

 

2020

Auf Grund der aktuellen CORONA Situation konnte das 40 Jährige Betriebsjubiläum nicht gefeiert werden.  

Ihr Kontakt zu uns:

Autohaus Günter Gerhard

Raiffeisenstraße 2a
57462 Olpe

Verkauf

Montag bis Donnerstag

8:00 - 12:30 Uhr
13.15 - 18:00 Uhr

Freitag

8:00 - 12:30 Uhr
13.15 - 18:00 Uhr

Samstag

8:30 - 12:30 Uhr

Service

Montag bis Donnerstag

8:00 - 12:30 Uhr
13:15 - 16:30 Uhr

Freitag

8:00 - 12:30 Uhr
13:15 - 15:45 Uhr

Teile & Zubehör

Montag bis Donnerstag

8:00 - 12:30 Uhr
13:15 - 16:30 Uhr

Freitag

8:00 - 12:30 Uhr
13:15 - 15:45 Uhr